Weiter zum Inhalt
Allgemein » „Und wieder wird Wald gerodet“
17Mrz

„Und wieder wird Wald gerodet“

Leserbrief zum Zeitungsartikel „Neue Schule und Kita in Esterfeld“ MT 13.3.19

Mit Freude begann ich den Zeitungsartikel zum Vorhaben, dem Nachwuchs in Meppen geeignete Räumlichkeiten zum Start ins Leben zu bieten, zu lesen. Doch dann war es auch schon vorbei mit der Freude. Es macht mich traurig, dass diesem Bauvorhaben wieder einmal ein Stück des Esterfelder Forst geopfert wird.

Schon bei der Erweiterung des neuen Waldstadions, als auch bei der Erweiterung des Baugebiets nördlich der Brandenburger Straße wurde wie selbstverständlich auf das Waldgebiet zurückgegriffen.  Ein vielgenutztes Naherholungsgebiet mit emsländischer Dünenlandschaft wird damit unwiederbringlich zerstört.

Mit Verwunderung lese ich weiterhin, dass von einer perfekten Verkehrsanbindung gesprochen wird, mit der Eltern ihre Kinder mit dem Auto zur Schule fahren können – ist das noch zeitgemäß? Widerspricht das nicht der Forderung nach mehr Bewegung für Kinder?
Wann begreifen wir in Meppen den Esterfelder Forst mit seiner emsländischen Dünenlandschaft als Chance und wertvollen Bestandteil der Stadt? Wo ist der Aufschrei der Bürger gegen die systematische Zerstörung ihrer Natur?  Helmut Kleene, Meppen

Verfasst am 17.03.2019 um 18:06 Uhr von .
Bislang wurde kein Kommentar hinterlassen. Du kannst hier einen Kommtenar schreiben.
Hier ist die TrackBack URL und der Kommentar-Feed des Artikels. Du kannst den Artikel auch auf Twitter oder Facebook posten.

Schreibe einen Kommentar

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv - Benjamin Jopen.
34 Datenbankanfragen in 1,187 Sekunden · Anmelden