Weiter zum Inhalt
17Jun

Ortstermin bei Hüntel

Anlass des Ortstermins der Meppener Grünen war das erhöhte Verkehrsaufkommen durch PKW´s und LKW´s seit der Instandsetzung der Wesuwer Brücke an der Kreisstraße 239.

Die Kreisstraße 239 ist die kürzeste Verbindung der Anwohner südlich der B408 und nördlich der B 402 in östlicher Richtung.  Die A 31 zwischen den Auffahrten Haren (Ems) und Meppen / Versen bringt den Verkehr östlich am schnellsten in Richtung Hüntel / Industriegebiet.

Nadelöhr der Strecke ist lediglich die einspurige Brücke in Hüntel über die Ems. An dieser Brücke gibt es immer wieder Verkehrsstaus, weil die Verkehrsteilnehmer teils aus mangelnder Kenntnis der Vorfahrtsregelung, teils aus rüpelhaftem Verhalten, die Brücke befahren, sodass der andere Verkehrsteilnehmer stark abbremsen muss. Am Morgen, wenn die Schüler die Brücke befahren, werden sie oft von LKW´s an die Seite gedrängt. Auch gibt es einen ständigen Lärmpegel, der durch die  LKW´s und zahllosen PKW`s in der Woche seine Toleranzgrenze aufzeigt. Am Wochenende ist es ruhiger, da dann kaum Transporte aus dem Industriegebiet Hüntel kommen. Ändern lässt sich die Situation aber kaum, da es sich um eine Kreisstraße und Zubringerstraße handelt.

02Jun

Täglicher Horror neben einer Landstraße

Der folgende Brief erreichte uns jetzt. Wir veröffentlichen ihn leicht gekürzt und anonym. Die Familie ist uns bekannt. Er steht beispielhaft für die Sorgen, die der wachsende Verkehr vielen Anwohnern an Zubringerstraßen bereitet. 

“Ich habe seit einigen Jahren ein Problem, was ich selber lösen wollte.
Leider bin ich wohl nur ein “kleiner” Mitbürger.

Ich fühle mich nämlich so langsam nicht wirklich ernst genommen.

Es geht darum, dass ich versucht habe etwas gegen die wirklich schlimme Raserei bei uns im Dorf zu tun.

Seit dem in dem Industriegebiet …….einige Firmen dazugekommen sind, ist der Straßenverkehr um ein vielfaches mehr geworden.

Dadurch ist die Geschwindigkeit und die Rücksichtslosigkeit anderen Verkehrsteilnehmern gegenüber sehr hoch angestiegen.

Vor einigen Jahren habe ich schon mehrere Emails an verschiedene Einrichtungen geschrieben:  Stadt, Landkreis, Wasserschifffahrtsamt – alle haben schon von mir Emails bekommen.

Seit dem die Brücke in Richtung W. neu gebaut worden ist, haben wir nun auch noch den ganzen Schwerlastverkehr, der von der Autobahn ins Industriegebiet Hüntel will oder muss.

Selbst an Sonn- und Feiertagen fahren die LKW von R. mit Futter durch unser Dorf.

Ich brauche nun wirklich Hilfe damit wir eventuell eine Verkehrsberuhigung bekommen.

Angeblich kann man hier nichts machen, da “es eine Kreisstraße” sei.

Es ist sehr schwer für mich noch die richtigen Worte für die Sache zu finden um sachlich zu bleiben.

Bitte versuchen Sie mir/ uns zu helfen, dass sich hier etwas ändert.

Schön wäre es wenn ich von Ihnen eine positive Nachricht bekommen würde.

BITTE  HELFEN  SIE   UNS.

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv - Benjamin Jopen.
28 Datenbankanfragen in 0,721 Sekunden · Anmelden